ARBITRAGE


Unter Arbitrage versteht man grundsätzlich das Ausnutzen eines Preisunterschiedes von gleichen Waren, Dienstleistungen oder Finanzprodukten auf unterschiedlichen Märkten. Arbitrage-Geschäfte sind weitgehend risikolos, da gleichzeitig gekauft (auf dem „billigeren Markt“) und wieder verkauft (auf dem „teureren Markt“) werden kann.

 

Beispiel: Kursunterschiede derselben Wertpapiere werden an verschiedenen Börsen zum gleichen Zeitpunkt genutzt. Am Platz der niedrigeren Kurse wird gekauft, am Platz der höheren Kurse wird verkauft.
 

Artikel hat folgende Inhalte:
Börse märkte Wirtschaft leicht erklärt
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Konvertierbarkeit

Valuten und Devisen

Wechselkurs

Copyright 2017 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.