Steuber GmbH

Qualität ist, wenn der Kunde zurückkommt...

… und nicht das Produkt. So lautet das Motto der Steuber GmbH im oberbayrischen Großkarolinenfeld. Vor beinahe 30 Jahren wurde das Unternehmen gegründet, seit einem Jahr ist die Steuber GmbH ein Partner der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Dass Steuber einmal für hochwertige Küchenutensilien stehen würde, hätten sich Michael Hötzendorfer und seine Frau Carmen Steuber 1986 kaum vorstellen können. Doch die Firmenphilosophie wurde damals bereits geschrieben. Man wollte ein Unternehmen gründen, das zuverlässige und innovative Produkte des Haushalts- und Reinigungsbedarfs zu einem vernünftigen Preis anbietet. Anfang der 1990er-Jahre konzentrierte man sich auf den A2000-Abfluss-Rohrreiniger, der sich bis heute im Sortiment befindet und nur mit Wasser und Druck Verstopfungen beseitigt.

 

Das Unternehmen

Steuber GmbH

Gründung: 1986

Mitarbeiter: rund 120

Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien

Exportländer (Auswahl): Deutschland, ­Österreich, Schweiz, Frankreich, Portugal, Italien, Spanien, Großbritannien, USA, Australien

Umsatz: 42 Millionen Euro im Jahr 2016

Innovativer Vertrieb

Ab 1995 kam die Neuausrichtung der Steuber GmbH, denn man entwickelte das sogenannte „Instore TV Promotion“-Vertriebssystem. Ein Warenträger präsentiert in den jeweiligen Geschäften nicht nur die Produkte, sondern informiert in Filmen über die verschiedenen Vorteile derselben. Anfangs startete man mit knapp 400 Verkaufsplätzen in den verschiedensten Handelsketten. Das Geschäft ging durch die Decke.  Da die Warenträger und Bildschirme wiederverwendet werden, sind sie eine umweltfreundliche Alternative zu Pappkartonaufstellern. „Außerdem ist das System für den Handelspartner, der nur die Produkte bezahlt, komplett kostenlos. Die Betreuung übernimmt der Steuber-Außendienst im gemeinsam festgelegten Besuchsturnus“, erklärt Geschäftsführer Christian Hötzendorfer. Inzwischen umfasst das Sortiment die bekannten Haushaltseigenmarken „culinario“ und „purclean“.

 

Der Dienstleistungsgedanke ist bei Steuber sehr ausgeprägt. Denn in einer Zeit, wo durch das Internet jeder praktisch alles wisse, könne man nur durch die Schaffung individueller Mehrwerte für den Kunden punkten: „Das gilt im B2B-Bereich genauso wie im B2C-Umfeld. Für uns bedeutet das, den Zielgruppen permanent Produkte anzubieten, die innovativ sind und im Trend liegen“, erläutert Hötzendorfer. Und dafür muss die Finanzierung stehen. Seit 2016 hat man mit der Raiffeisenlandesbank OÖ, der ihr zugehörigen INVEST AG und der ebenso zur Gruppe zählenden activ factoring AG eine vertrauensvolle finanzielle Basis. „Wir haben eine sehr breite Anforderungspalette aus internationalem Zahlungsverkehr in verschiedenen Währungen, schnellen Reaktionszeiten im gesamten Euro-Kontenbereich sowie unterschiedlichen Sicherungsgeschäften. Die Entscheidung, die Passiv-Seite der Bilanz mit den neuen Partnern unter Federführung der Niederlassung München neu zu strukturieren, fiel sehr schnell“, sagt Hötzendorfer – und zwar hörbar zufrieden.

Starker Partner für den deutschen Mittelstand

Seit über 25 Jahren ist die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich in Süddeutschland tätig. Über 9.200 Kunden, davon 6.500 Unternehmen werden von den acht Niederlassungen betreut.

Das Engagement wurde zuletzt Richtung Stuttgart und Karlsruhe verstärkt.

» mehr Informationen

Artikel hat folgende Inhalte:
Unternehmen
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Managerin im Portrait

Managerin im Porträt – Hotel Guglwald

Managerin im Porträt – Polytec Group

Mehr auf Raiffisen Oberösterreich

Copyright 2018 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.